Bernhard Schemmer MdL |
 
Aus dem Landtag

Themen


   
Archiv
15.11.2013, 14:29 Uhr | Von Bernhard Voßkühler Übersicht | Drucken
Bernhard Schemmer liest am bundesweiten Vorlesetag in der katholischen Grundschule auf dem Hochmoor

„Lesen was das Zeug hält“ war jetzt die Devise beim zehnten bundesweiten Vorlesetag auch in der katholischen Grundschule Hochmoor mit Beteiligung aller Schüler, des Lehrerkollegiums und weiterer Vorleser. Da hatte sich auch der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Schemmer aus Reken angeboten, hier vorzulesen und mit dem Titel „Die kleine Hexe“ bestach er bei seiner Gruppe mit Rabea, Johanna, Julian und weiteren Kindern, die ihm begeistert zuhörten.

Hexen stehen nicht unbedingt für gute Taten, erläutert Schemmer die Geschichte mit dem Hexenhaus mit Backofen und dem schwarzen Raben der sprechen konnte und heimste dafür am Ende Beifall der kleinen Zuhörer ein. Die Geschichte vom dicken fetten Pfannkuchen kam auch bei Leandra, Judith und Clara gut an, vorgetragen von Reinhild Musholt und Annegret Geiser begeisterte nicht nur Johannes und Miguel mit ihrem Beitrag. Roswitha Thieles Weihnachtsmärchen kam auch bei Constantin, Johanna und den weiteren Kindern in dieser Gruppe gut an und als Vorleser zur Verfügung gestellt hatten sich auch Ruth Wissing, Lena Baumert, Gabriele Leiermann und vom Kollegium Christa Hollands-Riekhoff, Elisabeth Roters und Silvia Vukovic. Seit nunmehr zehn Jahren gibt es diesen Vorlesetag aufgrund einer Initiative der Stiftung Lesen, DIE Zeit und der Deutsche Bahn mit inzwischen über 80.000 ehrenamtlichen Vorlesern bundesweit in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Redaktionsräumen, ja sogar in Fußgängerzonen und Zügen, kurzum fast überall, wie es heißt. Damit soll ein Beitrag für mehr Lesekompetenz und Lesefreude geleistet werden und die örtliche Grundschule macht hier schon seit einigen Jahren mit, wie die kommissarische Schulleiterin Ute Kaulfuss erläutert, die mit ihren Lehrerkollegen diesen Aktionstag vorbereitet und sich auch selbst mit einbringen. Auch Eltern und Großeltern sind aufgerufen, ihren Kindern und Enkeln Vorzulesen um damit auch in den Familien das Lesen zu fördern. Am Schluss des erfolgreich durchgeführten Lesetages galt der Dank von Ute Kaulfuss allen die sich hier eingebracht und die Veranstaltung mit vorbereitet hatten.


   
Suche
     
Impressionen

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
0.25 sec. | 43315 Views