Bernhard Schemmer MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.bernhard-schemmer.de

DRUCK STARTEN


Pressearchiv
24.09.2014, 11:03 Uhr
Bernhard Schemmer zum Thema „Eiserner Rhein“
Düsseldorf: Der „Eiserne Rhein“ ist eine wichtige internationale Verkehrsmaßnahme, weil Nordrhein-Westfalen langfristig gute Schienenverbindungen mit den belgischen und niederländischenZARA-Häfen (Zeebrügge, Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam) benötigt. Daher bleibt die CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen bei ihrer Haltung, dass der „Eiserne Rhein“ als ergänzende Trasse aufrechterhalten bleiben muss.
Die historische Trasse wird eingleisig durch einige Ortslagen geführt; ein Ausbau ist kaum realisierbar. Die vom Land NRW 2007 von allen Fraktionen favorisierte Trasse entlang der A 52 stößt auf Widerstand beim Bund und vor Ort. Wenn in dieser Lage im Zuge des Bundesverkehrswegeplanes 2015 zusätzlich Alternativ-Routen geprüft werden, kann das nur zu neuen Erkenntnissen führen. Daher gilt es, die Ergebnisse dieser Untersuchungen abzuwarten.
 
Wichtig sind darüber hinaus die dreigleisig ausgebaute Betuwelinie, die Brabantroute  einschließlich eines zweigleisigen Ausbaus Kaldenkirchen-Dülken sowie die Montzenroute.
 
Unabhängig von den Trassenfragen legen wir auf einen verbesserten Lärmschutz für die Bevölkerung größten Wert. Wir unterstützen nachdrücklich das Programm der Bundesregierung, Schienenlärm bis 2020 zu halbieren. Zusätzlich ist durch Gesetzesänderungen in jüngerer Vergangenheit für neu gebaute Trassen oder Gleise ein deutlich verbesserter Lärmschutz einzuhalten. Dies muss bei allen Untersuchungen mit berücksichtigt werden.