Bernhard Schemmer MdL |
 
Aus dem Landtag

Themen


   
Pressearchiv
09.06.2011 - Übersicht | Drucken

Schemmer MdL: Landesmittel für Radwege, Straßenprojekte und Ortskerne im Kreis Coesfeld

Düsseldorf / Kreis Coesfeld. – Mehrere Straßenbauprojekte im Kreis Coesfeld bekommen jetzt Zuschüsse vom Land. Die entsprechenden Mittel werden heute (Donnerstag, 9. Juni) im Rahmen der „Förderung des kommunalen Straßenbaus 2011“ und des „Städtebauförderprogramms 2011“ von der Landesregierung freigegeben. Das Geld wird vor allem vom Bund durchgeleitet. „Ich freue mich, dass wichtige Projekte im Kreis Coesfeld berücksichtigt werden“, so der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Schemmer. „Die Förderung des Straßenbaus in unseren Kommunen ist insbesondere für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wichtig.“



Folgende Maßnahmen profitieren von den Förderprogrammen 2011:
Förderung kommunaler Straßenbau 2011
-       Kreis Coesfeld: Radweg an der K 48, Abschnitt 2 in Coesfeld-Lette. Gesamtkosten: 420.000 Euro, Zuwendungen: 300.000 Euro
-       Kreis Coesfeld: Brücke im Zuge der K 23 - Abschnitt 6 in Senden. Gesamtkosten: 290.000 Euro; Zuwendung: 150.000 Euro
-       Kreis Coesfeld: Ausbau der K 42 in Billerbeck / 1. Bauabschnitt. Gesamtkosten: 980.000 Euro; Zuwendung: 590.000 Euro
-       Kreis Coesfeld: Ausbau der K 38 und K 13 in Billerbeck und Rosendahl / 1. Bauabschnitt.
Gesamtkosten: 3,49 Mio. Euro; Zuwendung: 2,09 Mio. Euro
-       Senden: Neubau Steverbrücke Havighorst. Gesamtkosten: 270.000 Euro; Zuwendung: 130.000 Euro
 
Städtebauförderprogramm 2011
-       Nordkirchen: Umgestaltung des Ortskerns.
Förderung: 1.721.000 Euro

   
Suche
     
Impressionen

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
0.26 sec. | 39062 Views